Projekte Clean Water

Zum 200-Jahr-Jubiläum im Jahr 2002 verzichteten die Aktionärinnen und Aktionäre von GF auf die Jubiläumsdividende. Stattdessen wurde die Stiftung Clean Water ins Leben gerufen und der Betrag von 3,5 Millionen Franken in gemeinnützige Projekte für sauberes Trinkwasser in der Welt investiert.

Schwerpunkte der Projektarbeit

Die internationalen Clean-Water-Projekte werden von sorgfältig ausgewählten Partnern und in enger Zusammenarbeit mit der Lokalbevölkerung realisiert. Angesichts unterschiedlicher Bedürfnisse und schwieriger Verhältnisse sowie der Vielzahl möglicher Massnahmen legt GF den Fokus auf fünf Schwerpunkte: Wasser fördern, Wasser transportieren, Wasser speichern, Wasser verteilen und Wiederaufbauhilfe.

Wasserreservoir in der Region Balačići

Clean WaterBild: Projekt in Bosnien-Herzegowina

Nach der Flutkatastrophe 2014 auf dem Balkan haben viele Bewohner noch heute kein sauberes Trinkwasser. Mit der Unterstützung von GF baut Caritas Schweiz in der Region Balačići (Bosnien-Herzegowina) ein zerstörtes Wasserreservoir wieder auf, das 140 Familien mit sauberem Trinkwasser versorgen wird.

Zum Projekt-Blog

  • Wiederherstellung der Wasserversorgung
  • Neue Wasserreservoirs für 140 Familien
  • Unterstützung der zerstörten Region

Hilfe zur Rekonstruktion

Clean WaterBild: Projekt in Haiti

Der Bau von Brunnen ist ein wichtiger Schwerpunkt unter den von Clean Water finanzierten Aktivitäten. Je nach Lage und Untergrund müssen unterschiedliche Techniken und Bauweisen eingesetzt werden.

Hilfe zur Rekonstruktion: Haiti

  • Wiederaufbau zusammen mit der Hilfsorganisation Water Missions International
  • Konstruktion und Verteilung von Wasserverteilungssystemen
  • Täglich sauberes Trinkwasser für Hunderte von Menschen

Wasser gewinnen

Clean WaterBild: Projekt in Paturia (Bangladesch)

Der Bau von Brunnen ist ein wichtiger Schwerpunkt unter den von Clean Water finanzierten Aktivitäten. Je nach Lage und Untergrund müssen unterschiedliche Techniken und Bauweisen eingesetzt werden.

Wasser gewinnen: Paturia (Bangladesch)

  • Sauberes Trinkwasser für 1200 Menschen
  • Solarbetriebene Pumpstationen mit einfacher Technik
  • Ein ausgedehntes Wasserleitungsnetz in Schulen für Trinkwasser und verbesserte Hygienische Verhältnisse

Wasser transportieren

Clean WaterBild: Projekt in Hazarajat (Afghanistan)

Der Bau von Wasserleitungen und Wasserkanälen ist eine Chance und die Grundvoraussetzung für eine nachhaltig bessere Lebensqualität an Orten, wo der jährliche Bedarf an Trinkwasser nicht gesichert ist.

Wasser transportieren: Hazarajat (Afghanistan)

  • Trinkwasser für bis zu 40 000 Menschen
  • 50 Tiefbrunnen mit bis zu 40 Meter tiefen Schächten
  • 100 temporäre Arbeitsplätze

Wasser aufbewahren

Clean WaterBild: Projekt in Cabo Delgado (Moçambique)

In vielen Regionen der Erde gibt es ausgeprägte Regen- und Trockenzeiten. Frisches und sauberes Trinkwasser in ausreichenden Mengen ist deshalb nur während einer begrenzten Zeit vorhanden. Mit dem Bau von Regenwasserspeichern und Wassertanks kann für die Trockenzeit vorgesorgt werden.

Wasser aufbewahren: Cabo Delgado (Moçambique)

  • Realisierung mehrerer Clean-Water-Projekte mit Helvetas
  • Helvetas wird für die Trinkwasserprojekte in Cabo Delgado mit dem Energy Globe Award 2007 gewürdigt.
  • Sauberes Trinkwasser für 38 000 Menschen in Cabo Delgado

 

Wasser verteilen

Clean WaterBild: Projekt in Riom-Parsonz (Schweiz)

Ein Schwerpunkt von Clean Water ist die Wasserdistribution in allen Varianten. Oft sind Einrichtungen in einem schlechten Zustand. Es fehlt an Ersatzteilen und an fachgerechter Wartung. In der Folge verschlechtern sich die Hygiene sowie die Arbeitsabläufe. Bauliche Massnahmen und Schulungen bieten wirksame Abhilfe.

Wasser verteilen: Riom-Parsonz (Schweiz)

  • Ausbau der Wasserversorgung
  • Sanierung der bestehenden Wasserversorgungsanlage
  • Aktive Mitarbeit der Lehrlinge von Georg Fischer