Ab 1970

Training Centre Klostergut Paradies

1970

Rekord
Der Konzernumsatz übersteigt zum ersten Mal die Summe von einer Milliarde Schweizer Franken.

1971

Werk Seewis nimmt Produktion auf
Das Magnesium-Konverter Verfahren, entwickelt vom späteren Konzernleitungsmitglied Anton Alt (1936 - 1994), wird patentiert. Im gleichen Jahr erfolgt die Eröffnung des Werks für Kunststoffarmaturen in Seewis (Schweiz).

1972

Neuzugang: Waeschle
Georg Fischer erwirbt die Firma Waeschle in Ravensburg (Deutschland), die Weltmarktführerin für Förderungssysteme von rieselfähigen Stoffen.

1974

Reise ins Paradies
Der Konzern eröffnet sein Aus- und Weiterbildungszentrum im ehemaligen Klarissenkloster Paradies in der Nähe von Schaffhausen.

1976

Gründung Georg Fischer Inc., Tustin
Als Verkaufsgesellschaft für das gesamte Rohrleitungssortiment im Gebiet Nord-, Mittel- und Südamerika wird in Tustin, Kalifornien (USA), die George Fischer Inc. gegründet.

1979

Expansion
Eröffnung der durch Georg Fischer errichteten Arabian Plastic Manufacturing Company APLACO in Riyadh (Saudi-Arabien). Im gleichen Jahr erfolgt die Übernahme der Buss AG in Basel (Schweiz), die unter anderem auf die chemische Verfahrenstechnik sowie die Misch- und Knettechnik spezialisiert ist. Georg Fischer kauft schrittweise die zu Ley’s Foundries & Engeneering Ltd. gehörende Eisengiesserei in Lincoln (England).