Geschichte ab 1990

History from 1990

1990

Fokussierung

Die Georg Fischer AG wird in eine Holdinggesellschaft umstrukturiert, und die industriellen Stammhaustätigkeiten werden rechtlich verselbständigt. Die strategische Fokussierung auf die Kerntätigkeiten Fahrzeugtechnik (heute GF Automotive), Rohrleitungssysteme (heute GF Piping Systems), Fertigungstechnik (heute GF AgieCharmilles) und Anlagenbau (später Coperion) geht einher mit dem Verkauf oder der Verselbständigung von zahlreichen traditionellen Nebentätigkeiten wie beispielsweise Elektroarmaturen, Verschleissteile, Verkehrstechnik Schiene und Schliesstechnik.

1991

Mühlental

Nach 114 Jahren Stahlformguss gibt Georg Fischer die Schliessung der traditionsreichen Stahlgiesserei in Schaffhausen bekannt. Am 1. November 1991 ist der letzte Giesstag.

1992

Nachhaltigkeit

Unterzeichnung der ICC Charter (International Chamber of Commerce). Georg Fischer verpflichtet sich der Nachhaltigkeit.

1995

Neuzugang in Leipzig

Georg Fischer kauft die Schubert & Salzer Eisenguss GmbH in Leipzig (Deutschland), die Komponenten für schwere Nutzfahrzeuge und Baumaschinen herstellt. Aufbau und Beginn des Umwelt Management Systems im Konzern.

1996

Wachstum I

Georg Fischer erwirbt die Mehrheit der 1954 gegründeten, börsenkotierten Herstellerin von Elektroerosionsmaschinen (EDM) Agie SA (AG für Industrielle Elektronik) in Losone (Schweiz). Die Marken der EDM-Marktführer AGIE und Charmilles Technologies bleiben bestehen und werden mit den anderen Gesellschaften der damaligen Unternehmensgruppe Fertigungstechnik (heute GF AgieCharmilles) unter dem gemeinsamen Dach der börsenkotierten Agie Charmilles Holding AG mit Sitz in Zug zusammengeführt.

Zusammen mit der dänischen DISA (Dansk Industrie Syndikat) entsteht im Bereich Giessereianlagenbau das paritätische Joint-Venture Georg Fischer Disa.

Mit der Übernahme der R&G Sloane Manufacturing Company in Little Rock (USA) und der Gründung der George Fischer Sloane Inc. verfügt Georg Fischer erstmals über eine eigene Produktionsstätte für Kunststofffittinge und -rohre in Nordamerika.

1998

Erstes Umweltmanagementsystem

Die Giessereien Singen und Leipzig (beide Deutschland) werden mit dem begehrten Umweltpreis der CIATF (Comité international des associations techniques de fonderie) ausgezeichnet. Zusammen mit den Giessereien Mettmann (Deutschland), Lincoln (England) und Herzogenburg (Österreich) gehören sie zu den ersten zehn Giessereien weltweit, die ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem eingeführt haben.

Aus den beiden von Agie (1991) und Charmilles (1995) gegründeten Joint-Venture Holdings zur Herstellung von EDM-Maschinen in China entsteht die Beijing Agie Charmilles Industrial Electronics Ltd. Ab 1999 werden dort unter dem neuen Label Actspark preisgünstige EDM-Maschinen für den Einstiegsmarkt produziert. 2001 wird das Werk im Bereich Umweltschutz nach ISO 14001 zertifiziert.

1999

Wachstum II

Mit dem Erwerb der mb-Guss Friedrichshafen (Deutschland) und der Mössner Gruppe in München (Deutschland) vervierfacht GF Automotive die Kapazität im Leichtmetallguss (Aluminium und Magnesium).

Über GF