Gewinnausschüttung

Weshalb eine Dividende aus der Reserve aus Kapitaleinlagen?

Diese Form der Dividende einer Schweizer Gesellschaft unterliegt bei einem Aktionär mit Wohnsitz in der Schweiz, der die Aktien im Privatvermögen hält und nicht als gewerbsmässiger Wertschriftenhändler gilt, weder der Verrechnungs- noch der Einkommenssteuer. Für Aktionäre mit Wohnsitz im Ausland wird ebenfalls keine Verrechnungssteuer erhoben, während die Einkommenssteuerfrage je nach Land unterschiedlich ist.

Wann wird die Dividende in 2017 ausbezahlt?

Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2016 eine Ausschüttung in Form einer Dividende aus dem Bilanzgewinn in Höhe von CHF 20 pro Namenaktie zur Ausschüttung vor. Die Auszahlung erfolgt am 25. April 2017. Das Ex Datum ist am 21. April 2017.

Ist die Höhe der Gewinnausschüttung vom Aktienkurs abhängig?

Nein, die Gewinnausschüttung ist von der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens im Geschäftsjahr, von den Zukunftsperspektiven und von anderen Parametern (siehe Geschäftsbericht) abhängig.

Warum eine Nennwertreduktion und wie genau funktioniert das?

Die Ausschüttung kann grundsätzlich mittels Dividende oder Nennwertrückzahlung erfolgen. Bei einer Nennwertreduktion wird der Nennwert der Aktie um einen bestimmten Betrag reduziert, der an Stelle einer Dividende den Aktionären ausgezahlt wird. Das Aktienkapital wird um den entsprechenden Betrag herabgesetzt. Im Gegensatz zu einer Dividende unterliegt die Nennwertrückzahlung einer Schweizer Gesellschaft bei einem Aktionär mit Wohnsitz in der Schweiz, der die Aktien im Privatvermögen hält und nicht als gewerbsmässiger Wertschriftenhändler gilt, weder der Verrechnungs- noch der Einkommenssteuer. Für Aktionäre mit Wohnsitz im Ausland wird ebenfalls keine Verrechnungssteuer erhoben, während die Einkommenssteuerfrage je nach Land unterschiedlich geregelt ist.

Bis wann muss man die Aktien gekauft haben, um eine Gewinnausschüttung zu erhalten?

Für die Gewinnausschüttung muss der Aktionär bis spätestens 20. April 2017 im Besitz der Aktien sein.

Wie hoch war die Gewinnausschüttung in den letzten Geschäftsjahren?
  • General-
    versammlung
    Dividende aus den Reserven aus Kapitalanlagen Nennwert-
    rückzahlung
    Dividende Namenaktie Dividende Inhaberaktie
    19.04.2017     20 CHF  
    23.03.2016     18 CHF  
    18.03.2015 2,43 CHF   14,57 CHF  
    19.03.2014 7 CHF 9 CHF    
    20.03.2013 15 CHF      
    21.03.2012 15 CHF      

    23.03.2011

     

    10 CHF

     

     

    24.03.2010

     

    -

     

     

    18.03.2009

     

    5 CHF

     

     

    19.03.2008

     

    25 CHF

     

     

    21.03.2007

     

    25 CHF

     

     

    22.03.2006

     

    15 CHF

     

     

    22.03.2005

     

    10 CHF

     

     

    17.03.2004

     

    -

     

     

    12.03.2003

     

    -

     

     

    19.03.2002

     

     

    7 CHF

     

    20.03.2001

     

     

    15 CHF

     

    21.03.2000

     

     

    14 CHF

     

    23.03.1999

     

     

    14 CHF

     

    31.03.1998

     

     

    12 CHF

    60 CHF

    07.04.1997

     

     

    9 CHF

    45 CHF

    22.04.1996

     

     

    7 CHF

    35 CHF

    25.04.1995

     

     

    6 CHF

    30 CHF
    Wie erfolgt die Gewinnausschüttung?

    Bei Depotverwahrung erfolgt die Auszahlung durch die depotführende Bank. Den Namenaktionären, die ihre Aktien zu Hause oder im Banksafe aufbewahren, vergütet Georg Fischer die Gewinnausschüttung an die der Gesellschaft gemeldete Dividendenadresse.