Georg Fischer verkauft Verkehrstechnik

28.08.2008 07:00

Die Georg Fischer AG & Co in Singen, eine Konzerngesellschaft der Georg Fischer AG, Schaffhausen (Schweiz), verkauft alle Kapitalanteile an der Georg Fischer Verkehrstechnik GmbH, Singen (D) an die SAF-HOLLAND S.A. (Luxemburg).

Der Verkauf erfolgt im Zuge der Fokussierung von GF Automotive auf das Kerngeschäft Automobilguss. Die Georg Fischer Verkehrstechnik produziert und vertreibt Sattelkupplungen und Trilex-Räder für den Nutzfahrzeugsektor und erwirtschaftete 2007 einen Umsatz von rund CHF 100 Mio. Die SAF-HOLLAND Group ist ein führender globaler Anbieter von komplexen, hochwertigen Bauteilen und Systemen für die Fahrzeugindustrie und erzielt mit weltweit rund 3'000 Beschäftigten einen Jahresumsatz von rund CHF 1,3 Mia. Die bisherige Tätigkeit in Singen wird von der neuen Besitzerin mit dem heutigen Management und den 80 Mitarbeitenden unverändert weitergeführt. Die Transaktion bedarf der Zustimmung der Kartellbehörden.

Der Verkauf der Georg Fischer Verkehrstechnik an die SAF-HOLLAND Group und die Weiterführung der bisherigen Aktivitäten am Standort Singen stellt für beide Seiten eine langfristig orientierte, gute Lösung dar. Die Georg Fischer Verkehrstechnik profitiert von der weltweiten Marktpräsenz in einem neuen erweiterten Umfeld mit erfahrenen Partnern, während die SAF-HOLLAND Group durch die Übernahme der Georg Fischer Verkehrstechnik komplementäre Produkte und Marktanteile gewinnt und ihre starke Position vor allem in Europa und den USA noch weiter ausbauen kann.


Zurück

Kontakt

Beat Römer
Leiter Externe Kommunikation
Georg Fischer AG
Amsler-Laffon-Strasse 9
8201 Schaffhausen
Schweiz

beat dot roemer #at# georgfischer dot com