Das TRANSFORMER System 3R von GF Machining Solutions ist extrem flexibel und wächst mit Ihren Ansprüchen

22.04.2014 11:42

Äusserste Flexibilität, massgeschneidert für Ihre Bedürfnisse, ist das besondere Merkmal des TRANSFORMERS, ein skalierbares Automationssystem auf der Grundlage standardisierter Module.

Beginnen Sie nach der Entscheidung für das TRANSFORMER System 3R mit einer oder mit zwei Maschinen. Erweitern Sie die Automatisierung dann Schritt für Schritt, um weitere Maschinen und Magazinkapazitäten, auf bis zu 12 Maschinen in einer einzigen Zelle. Die Maschinen in einer TRANSFORMER Zelle können alle vom selben Hersteller oder Typ sein; die Zelle kann aber auch problemlos mit Maschinen unterschiedlicher Technologien und von unterschiedlichen Herstellern ausgestattet sein.

Die offene, flexible Architektur ist einer der grossen Vorteile dieses Systems. Wählen Sie die Maschine(n), die die spezifischen Anforderungen an Ihre Fertigung am besten erfüllen: Der individuell für Ihre jeweiligen Bedürfnisse konfigurierte TRANSFORMER passt sich perfekt an Ihren Maschinenbestand an. Gleich welche Ausstattung Sie wählen: Flexibilität und Produk­tivität stehen stets im Mittelpunkt.

Das Automationssystem arbeitet mit auf Paletten montierten Werkstücken und/oder Elektro­den (d.h. basierend auf einem Referenzsystem, meist als Tooling bezeichnet). Das System 3R bietet ein breites Spektrum an Tooling-Systemen mit Lösungen für das Palettieren von Werk­stücken in allen Grössen. Mithilfe von Spannfutter-Adaptern kann es sogar mit anderen Sys­temen in ein und derselben Automationszelle kombiniert werden. Der TRANSFORMER kommt mit den verschiedensten Tooling-Systemen zurecht, so dass Sie ihn auch dann einsetzen können, wenn Sie in Ihrer Fertigung bereits mit einem Tooling-System arbeiten. Kunden­spezifische Lösungen sind eine wesentliche Eigenschaft des Systems 3R. Mit den zusätz­lichen prozessbegleitenden Zubehörteilen zur Integration in einer Zelle gewinnt der TRANSFORMER sogar noch mehr Flexibilität:

  • Die Mehrfach-Beladestation, einsetzbar ohne Produktionsstopp,
  • Eine Entladestation zur Entleerung der Werkstückhohlräume nach dem Bearbeiten,
  • Eine Waschanlage zur Reinigung Ihrer Werkstücke,
  • Die Integration eines koordinierten Messsystems (CMM) für die Voreinstellung und/oder Prüfung von Teilen.

Der TRANSFORMER enthält ausserdem eine Software für das benutzerfreundliche Zellen­management, um einheitliche Ergebnisse zu gewährleisten.

Alle Fertigungsdaten werden strukturiert eingegeben oder – für grössere Warenwirtschafts – beziehungsweise ERP-Systeme – über eine Datenschnittstelle importiert. Dann arbeitet der 3R CellManager des Systems in der Zelle alle Schritte ab, vom automatischen Laden der Aufgaben in die Maschinen bis zur Aufzeichnung der Bearbeitungszeit für jede Aufgabe. Herzstück des Systems ist eine effiziente Datenbank die anhand der Chip-Identifikation der Paletten sicherstellt, dass die richtigen Daten für die richtigen Teile verwendet werden.

Unsere Kunden können darauf vertrauen, dass das TRANSFORMER System 3R dem Wett­bewerb immer einen Schritt voraus ist und Ihnen bei Ihrer Weiterentwicklung vom Werkzeug­bau hin zur Werkzeugproduktion zur Seite steht.

Page 4-1 single machine small magazine capacityStarten Sie mit einer einzelnen Maschine und einer geringen Magazinkapazität.
Sid 4-2 transformer on railsSetzen Sie den TRANSFORMER auf Schienen und vergrössern Sie die Magazinkapazität, um weitere Maschinen bedienen zu können – oder entscheiden Sie sich von Anfang an für die grössere Lösung.
Page 4-2 second machine rotary magazine more capacityErweitern Sie Ihre Kapazität mit einer zweiten Maschine und einem rotierenden Magazin.
SID 5-2 extended rails more machines and capacitiesErweitern Sie die Schienen für noch mehr Magazinkapazität und weitere Maschinen.
Zurück

Bildunterschriften:

Elke P. Magnin
Media Relations & Communication Manager
GF Machining Solutions
Ipsachstrasse 16
2560 Nidau
Schweiz

elke dot magnin #at# georgfischer dot com