GF Machining Solutions lanciert rConnect, die zentrale Kommunikationsplattform für Fräsen, EDM und Lasertexturierung

05.10.2015 17:49

Mit dem Launch von rConnect, dem umfassendsten Remote-Analysesystem der Werkzeugmaschinenindustrie, auf der EMO Mailand 2015 treibt GF Machining Solutions die Vision der „Smart Factory“ der Zukunft von Industrie 4.0 weiter voran.

rConnectHinter rConnect und Live Remote Assistance von GF Machining Solutions steckt ein sofort zugängliches virtuelles privates Netzwerk für einen hochsicheren Zugang zur Maschine mit TÜViT Trusted Product-Zertifikat.

Die Fertigungsindustrie ist in einem digitalen Wandel begriffen, der durch expandierende Technologien wie cyber-physische Systeme, das Internet der Dinge und das Internet der Dienste noch zusätzlich beschleunigt wird. So eröffnen sich den Unternehmern zahlreiche Möglichkeiten zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit dank einer maximalen Betriebszeit ihrer Maschinen.

Dies ist auch Sinn und Zweck der neuen rConnect-Technologie des Customer Service von GF Machining Solutions. Als zentrale Kommunikationsplattform für die Fräs-, EDM- und Laser-technologien stellt rConnect unter Beweis, in welchem Ausmass die GF Division die Vision der Smart Factory der Zukunft von Industrie 4.0 vorantreibt. Die Unternehmer können so nämlich die Betriebszeit ihrer Maschinen maximieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern.

Phase eins von rConnect besteht in der sogenannten Live Remote Assistance (LRA), die eine vom Kunden autorisierte Fernassistenz ermöglicht und diesen in Echtzeit mit dem lokalen Diagnosecenter und den GF Machining Solutions Standorten verbindet. Dank LRA kann der Customer Service eine Werkzeugmaschine aus der Ferne inspizieren, die Diagnose erfolgt durch einen Techniker von GF Machining Solutions oder durch den Kunden. Eine etwaige Wartung wird vor Ort von einem Servicetechniker durchgeführt.

Klare Vorteile für LRA Kunden
Das LRA Customer Cockpit ist die Benutzer-Schnittstelle für den Maschinenbediener, War-tungstechniker oder Betriebsleiter. Es ermöglicht einen zentralen Zugang zu den digitalen Diensten von GF Machining Solutions und liefert dem Bediener die nötige Unterstützung für die tägliche Wartung der Maschine. Beispielsweise bietet es einen Überblick über fällige Wartungsarbeiten an der Maschine. Der Benutzer kann aktuelle Statusmeldungen sowie Maschinenleistungsberichte abrufen.

Die Kundenvorteile von LRA liegen auf der Hand: Schnellere Diagnose und Eingriffe bei Problemen mit der Maschine, deutlich weniger Maschinenstehzeiten und, in der Folge, eine durchgängigere Produktivität. Mit LRA ist ein Informationsaustausch zwischen dem Kunden und GF Machining Solutions über Audio, Video, Chat, Whiteboard, Datei-Transfer, Bildschirm-freigabe und Systemzugriff möglich. Alle Interaktionen werden aufgezeichnet und es wird eine Protokolldatei erstellt. Hinter rConnect und LRA steckt ein sofort zugängliches virtuelles privates Netzwerk für einen hochsicheren Zugang zur Maschine mit TÜViT Trusted Product-Zertifikat.

Der Mehrwert durch LRA und rConnect ist das direkte Ergebnis des Engagements von GF Machining Solutions für seine Kunden und seiner langjährigen Industrie 4.0-Partnerschaften mit führenden europäischen Forschungsinstituten, wie der Universität Birmingham (UK), der Universität Genf (CH), der ETH Zürich, der RWTH Aachen (DE) und dem Fraunhofer Institut (DE).

Zurück

Weitere Informationen:

Elke P. Magnin
Media Relations & Communication Manager
GF Machining Solutions
Ipsachstrasse 16
2560 Nidau
Schweiz

elke dot magnin #at# georgfischer dot com

Über GF Machining Solutions