Powerful solutions: Die Liechti Engineering AG feiert im September ihren 150. Geburtstag

03.09.2015 08:00

Die zu GF Machining Solutions gehörende Liechti Engineering AG, mit Sitz im schweizerischen Langnau, feiert im September 2015 ihr 150-jähriges Bestehen. Im Jahre 1865 als Landmaschinenfabrik gegründet, ist Liechti Engineering heute weltweiter Marktführer in der Herstellung von Maschinen für die Bearbeitung komplexer Strömungsprofile für die Luftfahrt- und Energieerzeugungsindustrie.

Bearbeitung eines Blisk (blade integraded disc) lr

Seit 150 Jahren verfolgt die Liechti Engineering AG stets ein- und dasselbe Ziel: Die Produktion qualitativ hochstehender Maschinen, um die Effizienz der Kunden zu steigern. So birgt die Firmenhistorie eine ganze Fülle an bahnbrechenden Innovationen. 

Ab 1983 spezialisierte sich das Familienunternehmen auf ein- und mehrspindelige Fräs-maschinen für die HSC-Bearbeitung von komplex gekrümmten Oberflächen wie Turbinen-schaufeln und Impellern. 

Im Jahr 1987 stellte Liechti Engineering Turbosoft plus, das heute noch im Einsatz befindliche, firmeneigene CAM-System für die CNC-Programmierung von 5-Achsen-Simultanfräsanwendungen an Turbinenschaufeln vor. Weiter präsentierte das Unternehmen 1994 die Turbomill, das erste 5-achsige Fräs-Bearbeitungszentrum für mittelgrosse Turbinenkomponenten. Darauf folgte im Jahr 1997 mit dem Launch der Turboblisk ein weiterer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte des Unternehmens. Dieses einzigartige Maschinenkonzept basiert auf einer hochdynamischen 5- und 6-Achsen-Bearbeitung. 

2002 kommt - als Antwort auf die Marktentwicklung - die g-Mill auf den Markt, wodurch das Einsatzspektrum erweitert und einmal mehr die Produktivität der Kunden gesteigert werden konnte. Sechs Jahre später, im Jahr 2008, wird die erste Turbomill mit g-Technologie präsentiert. Damit stellt das Unternehmen erneut sein enormes Innovationsvermögen unter Beweis.

Erst im vergangenen Jahr konnte Liechti Engineering zwei weitere Meilensteine verbuchen: Den Zusammenschluss mit GF Machining Solutions und den grössten Auftrag in der Firmengeschichte, von über 30 Millionen US-Dollar.

Unvergleichliche Kompetenz

Heute, mit einer unvergleichlichen Kompetenz im Bereich der ein- und mehrspindeligen Fräsmaschinen für die HSC-Bearbeitung von komplex gekrümmten Oberflächen, gilt Liechti Engineering mit 120 Mitarbeitern rund um den Erdball als führender Lieferant von Lösungen für die Bearbeitung von Strömungsprofilen und als verlässlicher Partner für die Kunden bei Evaluierung, Erst-Inbetriebnahme und Produktion. 

Ein Paradebeispiel für den Mehrwert, den Liechti Engineering Kunden bietet, ist die mehr als 30%-ige Produktivitätssteigerung dank verkürzter Bearbeitungszeiten. Ermöglich wird dies mit einer spezifischen Profilbearbeitungstechnologie und einer speziell entwickelten CAM-Software. Diese Leistungsstärke basiert auf Entwicklungskompetenz und Know-how bei der hoch-dynamischen 5- und 6-Achsen-Bearbeitung von Materialien wie Titan, Inconel, Titanaluminid und hochlegierten Stählen.

Maschinenlösungen von Liechti Engineering spielen für Kunden aus der Luftfahrt- und Energieerzeugungsindustrie eine Schlüsselrolle, wenn es darum geht, dauerhaft hohe Produktivität und qualitative hochwertige, zuverlässige und präzise Bearbeitungen zu garantieren. Insofern ist es wenig verwunderlich, dass Liechti der bevorzugte Partner von renommierten Unternehmen wie General Electric, Pratt & Whitney, Safran-Snecma, Siemens, Mitsubishi Hitachi Power Systems und Sulzer ist.

Zurück

Weitere Informationen:

Elke P. Magnin
Media Relations & Communication Manager
GF Machining Solutions
Ipsachstrasse 16
2560 Nidau
Schweiz

elke dot magnin #at# georgfischer dot com

Über GF Machining Solutions