Risikomanagement

Risiken und Möglichkeiten

Risikomanagement ist bei Georg Fischer auf allen Stufen des Konzerns systematisch und ausreichend berücksichtigt. Die entsprechenden Verantwortlichkeiten, Grundsätze, Risikostrategien, Werkzeuge und Risikoklassifizierungen sind in den Unternehmens- und Geschäftsregeln und einer diesbezüglichen Konzerndirektive festgelegt. Ursachen, Auswirkungen und festgelegte Massnahmen werden regelmässig analysiert und beurteilt.

Das Risikomanagement bei GF Machining Solutions gibt dem Management die notwendige Sicherheit im Umgang mit Risiken und Möglichkeiten. Es ist in bestehende Planungs- und Führungsprozesse integriert und erhöht die Wahrscheinlichkeit der Erreichung von Unternehmenszielen und damit den Unternehmenswert.

Risikobewertung nach Highly Protected Risk (HPR)

Das HPR-Konzept wurde vor über 100 Jahren in den USA entwickelt. Es konzentriert sich stark auf die Beseitigung von Schwachstellen im Betrieb, die zu einer Betriebsunterbrechung führen könnten.

Für den HPR-Standard gelten die nachstehenden zehn Grundsätze

  • Aktives Interesse der Geschäftsleitung an vorbeugender Schadensverhütung
  • Ordnung und Sauberkeit im Betrieb
  • Gezielter Einsatz von automatischen Sprinklern
  • Ausreichende und zuverlässige Wasserversorgung
  • Effiziente Organisation der Notfallbereitschaft und der örtlichen Feuerwehr
  • Regelmässige Sicherheitsrundgänge durch Mitarbeiter
  • Angemessene Wartung der Gebäude und Betriebseinrichtungen
  • Der Benutzung angepasste Gebäudekonstruktion
  • Schutz von besonderen Gefahrenbereichen
  • Schutz vor Nachbarschaftsgefährdung