Annual Report 2015

Swipe here for further topics

Bilanz

per 31. Dezember 2015

1 000 CHF Erläuterungen 2015 2014
Flüssige Mittel und kurzfristig gehaltene Aktiven mit Börsenkurs 2.1 198 571 75 823
Übrige kurzfristige Forderungen gegenüber Dritten   6 354 7 736
Übrige kurzfristige Forderungen gegenüber Konzerngesellschaften 2.2 29 070 99 110
Aktive Rechnungsabgrenzungen   2712 485
Umlaufvermögen   236 707 183 154
Darlehen an Konzerngesellschaften 2.3 341 083 326 456
Übrige Finanzanlagen   1 757 1 952
Beteiligungen 2.4 913 789 947 263
Anlagevermögen   1 256 629 1 275 671
Aktiven   1 493 336 1 458 825
Kurzfristige Verbindlichkeiten gegenüber Dritten   3 082 5 455
Kurzfristige verzinsliche Verbindlichkeiten gegenüber Dritten 2.5 200 000  
Kurzfristige verzinsliche Verbindlichkeiten gegenüber Konzerngesellschaften 2.6 72 625 46 868
Passive Rechnungsabgrenzung 2.7 15 261 15 111
Kurzfristiges Fremdkapital   290 968 67 434
Langfristige verzinsliche Verbindlichkeiten 2.8 3 029 203 760
Langfristige Rückstellungen 2.9 21 217 21 217
Langfristiges Fremdkapital   24 246 224 977
Fremdkapital   315 214 292 411
Aktienkapital 2.10 4 101 4 101
Gesetzliche Kapitalreserven      
− Reserve aus Kapitaleinlagen     9 983
− Übrige Kapitalreserven   89 506 89 506
Gesetzliche Gewinnreserven      
− Allgemeine gesetzliche Gewinnreserven   59 234 59 234
− Reserve für eigene Aktien 2.11 5 634 9 131
Bilanzgewinn      
− Gewinnvortrag   938 223 865 411
− Jahresgewinn   81 424 129 048
Eigenkapital   1 178 122 1 166 414
Passiven   1 493 336 1 458 825

Erfolgsrechnung 2015

1 000 CHF Erläuterungen 2015 2014
Dividendenertrag 3.1 131 647 135 316
Übriger Ertrag aus Beteiligungen   19 128
Vergütungen von Konzerngesellschaften 3.2 53 497 41 184
Finanzertrag 3.3 8 473 15 968
Übrige Erträge   5 194 2 192
Ertrag   198 830 194 788
Wertberichtigung Beteiligungen 3.4 49 107 18 420
Übriger Aufwand für Beteiligungen   2 791 2 640
Finanzaufwand 3.5 31 553 6 444
Vergütungen an Konzerngesellschaften   1 731 2 435
Personalaufwand   17 740 16 306
Übriger betrieblicher Aufwand 3.6 13 765 15 924
Direkte Steuern 3.7 719 3 571
Aufwand   117 406 65 740
Jahresgewinn   81 424 129 048

Eigenkapitalnachweis 2015

1 000 CHF Aktienkapital Allgemeine Reserven1 Reserve aus Kapital- einlagen1 Reserve für eigene Aktien1 Bilanzgewinn Eigenkapital
Stand per 31. Dezember 2013 41 009 148 740 38 689 9 332 865 211 1 102 981
Jahresgewinn         129 048 129 048
Nennwertreduktion –36 908         –36 908
Dividende aus der Reserve aus Kapitaleinlagen     –28 706     –28 706
Umbuchungen       –200 200  
Rundungsdifferenz       –1   –1
Stand per 31. Dezember 2014 4 101 148 740 9 983 9 131 994 459 1 166 414
Jahresgewinn         81 424 81 424
Dividende         –59 750 –59 750
Dividende aus der Reserve aus Kapitaleinlagen     –9 965     –9 965
Umbuchungen     –18 –3 496 3 514  
Rundungsdifferenz       –1   –1
Stand per 31. Dezember 2015 4 101 148 740   5 634 1 019 647 1 178 122

1 Gesetzliche Reserven.

Anhang der Jahresrechnung

Antrag des Verwaltungsrats

Antrag des Verwaltungsrats über die Verwendung des Bilanzgewinns 2015

1 000 CHF 2015 2014
Jahresgewinn 81 424 129 048
Vortrag aus dem Vorjahr 934 709 865 211
Umbuchung Reserve aus Kapitaleinlagen in Gewinnvortrag 18  
Zuweisung/Reduktion an Reserven für eigene Aktien 3 496 200
Verfügbarer Bilanzgewinn 1 019 647 994 459
Ausrichtung einer Dividende von CHF 18 (Vorjahr: CHF 14,57) je Namenaktie1 -73 816 –59 750
Vortrag auf neue Rechnung 945 831 934 709

Antrag des Verwaltungsrats über die Verwendung der Reserve aus Kapitaleinlagen

1 000 CHF 2015 2014
Vortrag von Reserven aus Kapitaleinlagen aus dem Vorjahr   9 983
Bestand der Reserve aus Kapitaleinlagen per 31. Dezember   9 983
Ausrichtung von Dividenden aus der Reserve aus Kapitaleinlagen von CHF 2,431   –9 965
Umbuchung Reserve aus Kapitaleinlagen in Gewinnvortrag   –18
Vortrag auf neue Rechnung    

Die Dividende basiert auf dem gesamten ausgegebenen Aktienkapital per 31. Dezember 2015. Für eigene Aktien im Eigenbesitz der Georg Fischer AG erfolgt keine Ausschüttung.

Der Verwaltungsrat wird der Generalversammlung vom 23. März 2016 beantragen, aus dem verfügbaren Bilanzgewinn eine Dividende in Höhe von CHF 18 je Namenaktie auszuschütten.

Im Vorjahr erfolgte gemäss Beschluss der Generalversammlung vom 18. März 2015 eine Ausschüttung von CHF 14,57 je Namenaktie als Dividende aus dem verfügbaren Bilanzgewinn und eine verrechnungssteuerfreie Dividende aus der Reserve aus Kapitaleinlagen in Höhe von CHF 2,43 je Namenaktie, insgesamt CHF 17 je Namenaktie.

Schaffhausen, 19. Februar 2016

Für den Verwaltungsrat
Der Präsident

Für den Verwaltungsrat
Der Präsident

Signature by Andreas Koopmann

Andreas Koopmann

Bericht der Revisionsstelle

zur Jahresrechnung an die Generalversammlung der Georg Fischer AG, Schaffhausen

Als Revisionsstelle haben wir die Jahresrechnung der Georg Fischer AG bestehend aus Bilanz, Erfolgsrechnung, Eigenkapital-nachweis und Anhang (Seiten 103 bis 112) für das am 31. Dezember 2015 abgeschlossene Geschäftsjahr geprüft.

Verantwortung des Verwaltungsrats //

Der Verwaltungsrat ist für die Aufstellung der Jahresrechnung in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften und den Statuten verantwortlich. Diese Verantwortung beinhaltet die Ausgestaltung, Implemen-tierung und Aufrechterhaltung eines internen Kontrollsystems mit Bezug auf die Aufstellung einer Jahresrechnung, die frei von wesentlichen falschen Angaben als Folge von Verstössen oder Irrtümern ist. Darüber hinaus ist der Verwaltungsrat für die Auswahl und die Anwendung sachgemässer Rechnungslegungsmethoden sowie die Vornahme angemessener Schätzungen verantwortlich.

Verantwortung der Revisionsstelle //

Unsere Verantwortung ist es, aufgrund unserer Prüfung ein Prüfungsurteil über die Jahresrechnung abzugeben. Wir haben unsere Prüfung in Übereinstimmung mit dem schweizerischen Gesetz und den Schweizer Prüfungsstandards vorgenommen. Nach diesen Standards haben wir die Prüfung so zu planen und durchzuführen, dass wir hinreichende Sicherheit gewinnen, ob die Jahresrechnung frei von wesentlichen falschen Angaben ist.

Eine Prüfung beinhaltet die Durchführung von Prüfungshandlungen zur Erlangung von Prüfungsnachweisen für die in der Jah-resrechnung enthaltenen Wertansätze und sonstigen Angaben. Die Auswahl der Prüfungshandlungen liegt im pflichtgemässen Ermessen des Prüfers. Dies schliesst eine Beurteilung der Risiken wesentlicher falscher Angaben in der Jahresrechnung als Folge von Verstössen oder Irrtümern ein. Bei der Beurteilung dieser Risiken berücksichtigt der Prüfer das interne Kontrollsys-tem, soweit es für die Aufstellung der Jahresrechnung von Bedeutung ist, um die den Umständen entsprechenden Prüfungs-handlungen festzulegen, nicht aber um ein Prüfungsurteil über die Wirksamkeit des internen Kontrollsystems abzugeben. Die Prüfung umfasst zudem die Beurteilung der Angemessenheit der angewandten Rechnungslegungsmethoden, der Plausibilität der vorgenommenen Schätzungen sowie eine Würdigung der Gesamtdarstellung der Jahresrechnung. Wir sind der Auffassung, dass die von uns erlangten Prüfungsnachweise eine ausreichende und angemessene Grundlage für unser Prüfungsurteil bilden.

Prüfungsurteil //

Nach unserer Beurteilung entspricht die Jahresrechnung für das am 31. Dezember 2015 abgeschlossene Geschäftsjahr dem schweizerischen Gesetz und den Statuten.

Berichterstattung aufgrund weiterer gesetzlicher Vorschriften //

Wir bestätigen, dass wir die gesetzlichen Anforderungen an die Zulassung gemäss Revisionsaufsichtsgesetz (RAG) und die Unabhängigkeit (Art. 728 OR und Art. 11 RAG) erfüllen und keine mit unserer Unabhängigkeit nicht vereinbaren Sachverhalte vorliegen.

In Übereinstimmung mit Art. 728a Abs. 1 Ziff. 3 OR und dem Schweizer Prüfungsstandard 890 bestätigen wir, dass ein gemäss den Vorgaben des Verwaltungsrats ausgestaltetes internes Kontrollsystem für die Aufstellung der Jahresrechnung existiert.

Ferner bestätigen wir, dass der Antrag über die Verwendung des Bilanzgewinns dem schweizerischen Gesetz und den Statuten entspricht, und empfehlen, die vorliegende Jahresrechnung zu genehmigen.

Zürich, 19. Februar 2016

PricewaterhouseCoopers AG

signatures_Stefan-Raebsamen

Stefan Räbsamen
Revisionsexperte (Leitender Revisor)

 

mat_gf_160224-unterschrift-uehli-letter-to-stakeholders

Roman Uehli
Revisionsexperte