Friedrich Steinle

Farben im 18. Jahrhundert: Praxisfelder und Systemversuche

 

Ferrum 90/2018 

Für den Umgang mit und das Wissen von Farbe war das 18. Jahrhundert eine besondere Periode: In allen gewerblichen und wirtschaftlichen Bereichen der Farbe, aber auch hinsichtlich des Wissens um Farbe, fand eine enorme Steigerung hinsichtlich Quantität und Vielfalt statt. Zu Ende des 18. Jahrhunderts lag ein radikal anderer Zustand vor als zu dessen Beginn. In diesem Artikel möchte ich nach einem Hinweis auf die ökonomische Dimension einen skizzenhaften Überblick zum Wissen um Farben versuchen und dabei die praktischen Verwendungen im Blickfeld behalten. Wenngleich sich die unterschiedlichen Bereiche nicht immer scharf trennen lassen, sind solche Einteilungen zum Zwecke des Zeichnens wichtiger Linien doch hilfreich.

 

< zurück zur Übersicht