Andreas Braun

Das BMW Museum


Ferrum 83/2011

Das 2008 in München wiedereröffnete BMW Museum wird den Marken- und Unternehmens-, Verkehrs- und Technikmuseen zugeordnet. Unabhängig von dieser Spartenzuordnung spricht die Einrichtung weitere Bereiche und Disziplinen an. Das Grundkonzept sieht einen auf die Gegenwart bezogenen Themenpark vor. Technische Themen werden auf besondere Weise vermittelt und sind im Gesamtkontext der Markenpräsentation zu sehen. Das Besuchererlebnis vollzieht sich vor dem Hintergrund einer umfassenden Szenografie und Dramaturgie von Räumen. Ziel des BMW Museums ist es, den Besucher zu faszinieren und «die Begehbarkeit der Premiummarke BMW» mit der Sprache des Museums zu ermöglichen. Das von BWL und Marketing entwickelte Markenverständnis erscheint hilfreich bei der Identitätsprägung von Museen sowie bei der Vermittlung technischer Entwicklungen und Meilensteine.


The BMW Museum in Munich, which was reopened in 2008, is placed in the category of museums dedicated to brands, companies, transportation and technology. Regardless of this classification, the institution addresses other areas and disciplines as well. The basic concept includes a theme park relating to the present time. Technical topics are explained in a special way and are seen in the overall context of presenting the brand. The visitor experience takes place against the background of a comprehensive scenography and dramaturgy of rooms. The aim of the BMW Museum is to enthrall the visitor and to foster the «accessibility of the premium brand BMW» through the language of the museum. The brand understanding developed by management and marketing appears to be useful in shaping the identity of museums as well as informing about technical developments and milestones.


< zurück zur Übersicht