Inspiriert vom Erfolg des Wohltätigkeitslaufs Walk for Water am GF Piping Systems Standort Irvine (USA), der 2016 erstmals ausgetragen wurde, rollte GF den Walk for Water global aus – Albershausen (Deutschland), Irvine and Easton (USA), Jakarta (Indonesien) und Schaffhausen (Schweiz) waren die Austragungsorte vom 20.-22. September 2019.

Die Beteiligung war riesig: Mehr als 1'000 Teilnehmende, darunter GF Mitarbeitende, Vertreter von 125 Geschäftspartnern und Kunden, nahmen nach einer Spende als Startgebühr tatkräftig die gut gefüllten Wassereimer in die Hand. Diese schwere Last trugen sie symbolisch zwischen zwei und fünf Kilometer weit. Das ist die Distanz, die Frauen und Kinder in Entwicklungsländern durchschnittlich jeden Tag zurücklegen, um Wasser zu sammeln.

Erlös für Projekte in Malawi und Indonesien

Mit 350'000 Franken ist das Ergebnis des weltweiten Engagements durch Startgebühren und freiwillige Spenden überwältigend: Zusammen mit dem Beitrag von GF und der Clean Water Stiftung brachte der Walk for Water insgesamt eine halbe Million Franken zusammen. Der Betrag geht vollumfänglich an Water Mission, ein langjähriger NGO-Partner von GF, der mit dem Geld Trinkwasserprojekte vor allem in Malawi und Indonesien unterstützt.

Joost Geginat, Leiter GF Piping Systems, lobte stellvertretend für GF das Engagement der Teilnehmenden: «So viele Kolleginnen und Kollegen von GF sowie Geschäftspartner haben sich am Walk for Water beteilgt – und das im ersten Jahr, in dem wir ihn weltweit durchführen: Das ist ein Supererfolg, darauf können wir alle ein bisschen stolz sein. Herzlichen Dank an alle Teilnehmenden und an das Organisations-Komitee.»

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO haben 2,2 Milliarden Menschen weltweit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Alle 37 Minuten stirbt irgendwo auf der Welt ein Mensch an einer Krankheit, die durch verunreinigtes Trinkwasser verursacht wurde. Um zielgerichtet zu unterstützen, rief GF Piping Systems, weltweiter Experte für den sicheren und zuverlässigen Transport von Wasser, Chemikalien und Gasen, deshalb zum Walk for Water auf. Der Wohltätigkeitslauf ist eine der Initiativen von GF, sauberes Wasser und angemessene Sanitärversorgung in Entwicklungsländern und in Gebieten mit Naturkatastrophen finanziell zu unterstützen. Dieses Engagement verhindert tödliche Krankheiten und ermöglicht es den betroffenen Menschen, ihre Ressourcen nachhaltig auf Bildung, Infrastruktur und weitere Grundlagen für eine bessere Lebensqualität auszurichten.

Mit seiner Stiftung Clean Water engagiert sich GF ausserdem seit 2002 für die Verbesserung der Wasserversorgung in Entwicklungsländern und Katastrophengebieten. Bis heute investierte GF über neun Millionen Schweizer Franken für Clean Water Projekte.