Swissloop und GF gemeinsam vor der Kamera!

Nach einer erfolgreichen Teilnahme im Jahr 2017, als das Team Swissloop bei der SpaceX Hyperloop Pod Competition II den 3. Platz belegte, startete Swissloop in die neue Runde. Für den diesjährigen Wettbewerb arbeitete das Team der ETH Zürich mit Hochdruck an einem neuen Pod mit neuem Antriebskonzept. Auch in dem neuen Pod befindet sich wieder ein Aluminium-Bauteil von GF Casting Solutions.

Nach der Vorstellung des neuen Pods am 23. Mai 2018 wurde dieser bis zum Wettbewerb am 22.Juli 2018 auf Herz und Nieren getestet. Unmittelbar vor dem Wettbewerb fand in Los Angeles, California eine offizielle Testwoche auf dem Gelände von SpaceX statt. Dieses Jahr schickte das Team der ETH Zürich den Pod „Mujinga“ ins Rennen. „Mujinga“ wird nach der schnellsten Frau der Schweiz benannt, Mujinga Kambundij (25), Leichtathletin. Beim Wettbewerb von Space X-Gründer Musk soll der Pod „Mujinga“ durch eine Vakuum-Röhre mit etwa 400 km/h geschossen werden. Für den diesjährigen Wettbewerb in Los Angeles haben sich mehr als 1ʼ000 Studententeams beworben, von denen sich 20 qualifiziert haben, darunter auch Swissloop, die nun zum dritten Mal an dem Wettbewerb teilnahmen. Trotz intensiver Vorbereitungsphase und einer erfolgreichen Testwoche auf dem SpaceX-Gelände hat Swissloop das Finale knapp verpasst. Grund dafür war laut Swissloop ein Problem mit den Motorreglern beim Vakuumkammertest, was zum Kurzschluss der Hochleistungsbatterien führte. Nach mehreren Versuchen die Batterien wieder zu reparieren, blieben die inneren Zellen trotzdem beschädigt.

Dieses Mal hat es leider nicht für den Sieg gereicht, trotzdem wird das Team weiter an der Hyperloop-Technologie arbeiten. Die wertvollen Erfahrungen und positiven Rückmeldungen bestärken das Team weiter, an seinen Visionen zu arbeiten, denn das langfristige Ziel geht weit über den Wettbewerb hinaus. #thejourneycontinues

Der Pod „Mujinga“ wird von 4 Elektromotoren angetrieben. Zusammen generieren sie über 540hp (etwa 400.000 Watt). Doch die Entwicklung der Transportkapsel diente nicht nur der Teilnahme an dem Wettbewerb, sondern soll auf lange Sicht den Gütertransport in der Schweiz revolutionieren.

Mehr als nur Hauptsponsor

Mit der Unterstützung des Team Swissloop bringen wir die Mobilität der Zukunft in die Gegenwart! Swissloop ist das 20-köpfige Team aus jungen Mathematikern, Physikern und Ingenieuren an der ETH Zürich. Zusammen entwerfen und bauen sie eine neue Generation einer Transportkapsel für das Projekt Hyperloop der Firma SpaceX. GF Casting Solutions spielt dabei nicht nur die klassische Rolle eines Hauptsponsors, sondern unterstützt das Team auch fachlich. Bei der neuen Pod-Generation haben die Spezialisten aus der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von GF Casting Solutions in Schaffhausen, Schweiz gemeinsam mit dem Swissloop-Team eine Leichtbau-Lösung aus Aluminium für das Chassis entwickelt. Blau lackiert ist es an Vorder- und Hinterachse zu finden und sorgt für die Stabilität des Pods.

Swissloop Pod 2017

Augmented Reality App

1. App herunterladen  -  2. Muster scannen  -  3. Pod erleben   

In unserem Showroom findet man ab sofort ein Modell des Swissloop Pod. Dazu benötigt es allerdings ein Smartphone. Indem man die Augmented Reality App "Swissloop AR" aus dem Apple Store oder Google Play Store herunterlädt und die Smartphonekamera bei laufender App auf das abgebildete Muster richtet, erlebt man eine virtuelle Version des Gefährts.

Kontakt

Rene Schädlich

Spezialist für digitale Medien

GF Casting Solutions AG

Amsler-Laffon-Strasse 9

8201 Schaffhausen

Schweiz